Landshut, Bietigheim, Rapperswill und Frankfurt ziehen in die Halbfinals ein

EHC Basel - SC Rapperswill-Jona Lakers 0:0

Eine hochklassige und spannende Gruppenphase des 7. Internationalen alwa-cups ist nun vorbei.

Aus Gruppe A hat sich der Hausherr, SC Bietigheim Steelers, und die Löwen Frankfurt für die Halbfinals qualifiziert. Die Steelers konnten dabei 5 Siege und ein Unentschieden einfahren. Frankfurt kam zu 5 Siegen und einer Niederlage

In Gruppe B weisst der EV Landshut eine makellose Bilanz auf: 6 Spiele, 6 Siege und 21 zu 3 Toren. Damit ist der EV Landshut

SC Bietigheim-Bissingen – Löwen Frankfurt 4:1
EHC Basel – SC Rapperswill-Jona Lakers 0:0
EV Landshut – Meteor Tremosna 3:2
SC Bietigheim-Bissingen – Löwen Frankfurt 4:1

auch Favorit auf den Titel. Der 2. Halbfinalist aus Gruppe B ist der SC Rapperswill-Jona.

Die Halbfinals werden zeitgleich um 12:20 Uhr in beiden Eishallen angepfiffen.

Halbfinale 1: SC Bietigheim vs. SC Rapperswill-Jona (EgeTrans Arena)

Halbfinale 2: Frankfurt Löwen vs. EV Landshut (Talentschuppen)